Aktuelles

 

Nachwuchspreis Lehre für das Studienjahr 2016/17

Unser Kollege, Herr Manuel Förg, M. A., wurde von dem Lehrbereich 2 mit dem Nachwuchspreis Lehre 2016/17 ausgezeichnet.


Veranstaltungsreihe

Medizinhistorische und medizinethische Veranstaltungsreihe im Wintersemester 2017/2018

Die Veranstaltungen zeigen die Vielfalt der Forschungsfelder in dem Fach ‚Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin‘:

  • Paläopathologie – Wie man auch aus bayerischen Skeletten und Mumien ‚Geschichte‘ lesen kann (Vortrag)
  • „Pflege ihn; und wenn du mehr ausgibst, will ich dir’s bezahlen“ – Historische Perspektiven und ethische Aspekte der Debatte um die Ökonomisierung des Krankenhauses (Vortrag)
  • Die Seele ist ein Oktopus – Antike Vorstellungen vom belebten Körper (Ausstellungsführung)
  • Medizin an den Grenzen des Lebens – Zur aktuellen Debatte um die Sterbehilfe (Vortrag)
  • Utopien und Irrwege – Was ist aus der Geschichte des Sozialistischen Patientenkollektivs (SPK) heute zu lernen? (Podiumsdiskussion und Buchvorstellung)

Das ausführliche Programm finden Sie hier.


Lehre

‚Wahnsinn‘ im Spiegel der Literatur: GTE-Wahlpflichtfach als Blockseminar im WS 17/18

Psychische Erkrankungen spielen in der Literatur der Neuzeit eine große Rolle. Das Blockseminar widmet sich der Art und Weise, wie ‚Melancholie‘, ‚Wahnsinn‘, ‚Geisteskrankheit‘ oder Depression in literarischen Werken dargestellt werden, wie die subjektive Wahrnehmung der Krankheit bei den Betroffenen zum Ausdruck kommt, wie die gesellschaftliche Stigmatisierung und medizinische Behandlung der Patienten geschildert werden und welche Bedeutung die Symbolik der Erkrankung für das jeweilige literarische Werk hat. Weitere Informationen finden Sie hier [pdf, 110 kb].


 

Archiv: Meldungen aus 2016 2015 2014 | 2017