Forschung

 

Medizinhistorische Forschung an unserem Institut umfasst die Geschichte der Medizin vom Altertum bis in die Gegenwart. Sie versucht dabei, nicht nur die Entwicklung medizinischen Wissens und Handelns, von Theorie und Praxis der Medizin zu rekonstruieren, sondern wendet sich zunehmend auch den sozial- und kulturwissenschaftlichen Grundlagen der Medizin in historischer Perspektive zu.

Nicht nur Ärzte und ihre Biographien, medizinische Disziplinen und ihre Entwicklung, sondern auch die kulturelle und soziale Lebenswelt der Patientinnen und Patienten, die Medikalisierung von Körper, Krankheit und Gesundheit sowie die Wechselbeziehungen zwischen Medizin und Politik stehen im Vordergrund des Interesses.
Dabei soll die medizinhistorische Forschung auch dazu beitragen, den gegenwärtigen Methoden, Zielen und Handlungsmöglichkeiten der modernen Medizin ein historisch sowie ethisch reflektiertes und damit tragfähiges Fundament zu geben.