Lehre

Leistungsnachweis Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin (GTE)


Das Institut für Geschichte und Ethik der Medizin möchte mit Vorlesungen, Seminaren und Kolloquien dazu beitragen, dass die medizinische Ethik immer stärker in die ärztliche Ausbildung integriert wird. Dabei soll medizinische Ethik nicht nur als theoretische Disziplin, sondern anhand der Erfahrungen der Studierenden und anhand von Fallbeispielen auch ganz praktisch vermittelt werden. Seit dem Jahr 2003, mit Einführung der neuen Approbationsordnung, ist das Fach 'Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin' Pflichtfach in der Ausbildung der Medizinstudierenden. Schwerpunktmäßig beschäftigen sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Instituts mit den folgenden Themenbereichen:
  • Sterbehilfe
  • Reproduktionsmedizin
  • Ethik in der Psychiatrie
  • Forschung am Menschen
  • Ethik und Geschichte

Mit der Bezugnahme auf die Geschichte der medizinischen Ethik und die Bedeutung der Erfahrungen der nationalsozialistischen Medizinverbrechen für die gegenwärtige medizinethische Debatte wird deutlich, dass auch die medizinische Ethik einer Reflexion ihrer geschichtlichen und soziokulturellen Grundlagen bedarf.

  Informationen zum Leistungsnachweis Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin

  Ethikessay: Ein kurzer Leitfaden